ZONTA Aktien

Aktien, Fonds, Immobilien

Wer trotz niedriger Zinsen Rendite erzielen will, kommt um Aktien nicht herum. Aktienfonds bieten die Möglichkeit, sich auch mit kleineren Beträgen am Kapitalmarkt zu engagieren.

Besonders interessant sind sogenannte ETFs (Exchange traded funds), die einen Aktienindex wie z.B. den Weltaktienindex MSCI oder den Deutschen Aktienindex DAX abbilden und an der Börse gehandelt werden. Mit einem ETF könnt ihr das gleiche Ergebnis erzielen, wie die breite Masse der Aktieninvestoren. Weil kein aktives Fondsmanagement dahintersteckt, sind die Folge- und Verwaltungskosten gering.

ETFs gelten als risikoarm und günstig und werden von Verbraucherschützern als renditestarke und relativ sichere Geldanlage in Zeiten niedriger Zinsen empfohlen.

Mit ETFs ist es jedem Privatanleger möglich, die Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen. Ein Online-Depot genügt, um sich einfach und günstig am Börsengeschehen zu beteiligen und langfristig Vermögen aufzubauen.

Sucht euch einen breitgestreuten Aktienindex aus (z. B. MSCI World oder MSCI all countries) und spart monatlich im Rahmen eines ETF-Sparplans eine von euch festgelegte Summe (Sparpläne gibt es bereits ab 25 € monatlich).

Weil Aktienkurse kurzfristig stark schwanken können, sollten Anleger nur Geld investieren, das sie in den nächsten 10 bis 15 Jahren nicht brauchen. Denn auf lange Sicht wurden Verluste in der Vergangenheit immer wieder aufgeholt. Ein langer Atem ist beim Fondssparen also Pflicht.

Beispiel: Wer 100 € monatlich über 30 Jahre spart, hat bei einer jährlichen Rendite von 5 % am Ende 82.000 € erwirtschaftet, aber nur 32.000 € eingezahlt.

Weitere Tipps und Informationen findet ihr hier

https://www.finanztip.de

Stiftung Warentest/ www.test.de

www.justetf.com

www.courage-online.de/

Die eigene Immobilie

Durch den Kauf eines Eigenheims sparen Immobilienbesitzer Mietzahlungen und sie können die Immobilie im Alter bei Bedarf verkaufen oder vermieten, um ihre Rente aufzubessern. Damit ist eine gewisse Flexibilität bei finanziellen Engpässen gegeben. Gerade in Zeiten von niedrigen Zinsen steigen die Immobilienpreise aber als „sichere Anlage“ in hohem Maße. Im Einzelfall muss genau überlegt werden, ob der Erwerb angesichts der doch sehr erheblichen Anschaffungskosten tatsächlich finanziell sinnvoll ist.

Wichtig bei allen Anlagen: Sich rechtzeitig kümmern!

Menü